Biografie

Daniël van der Hoeven, (Amerongen, die Niederlande, 1985) studierte am Koninklijk Conservatorium in Den Haag bei Ellen Corver und Naum Grubert.

Juni 2010 schloss er sein Studium mit Auszeichnung ab.

Van der Hoeven empfing Meisterkurse und Privatunterricht von Brigitte Engerer (1952-2012), Professor am Conservatoire Supérieure in Paris.

Daniël gewinnt regelmäßig Preise: 2015 erhielt er bei Internationalen Klavierwettbewerben in Seattle  und in Lagny-sur-Seine den zweiten Preis. März 2013 gewann er mit einem zweiten Preis (der erste Preis wurde nicht vergeben) den Internationalen Bach Wettbewerb in Würzburg. Beim Internationalen Bach Wettbewerb 2014 in Leipzig erhielt er einen Sonderpreis, und er war Finalist in den Internationalen Klavierwettbewerben in Gorizia, Italien (2014), und Malta (2015).

April 2010 gewann er den Hauptpreis, eine CD-Aufnahme und die Yuri Egorov Gold Medal beim 4. YPF Nationalen Klavier Wettbewerb im Muziekgebouw aan ’t IJ in Amsterdam. Preise beim Prinzessin Christina Wettbewerb führten im Herbst 2005 zu einem Konzert in Carnegie Hall in New York.

In den Niederlanden und auch im Ausland trat Daniël auf, zum Beispiel in Belgien, Frankreich, England, Deutschland, Italien, Tschechien, Rumänien, Polen und in den Vereinigten Staaten. Er solierte bei mehreren Niederländischen Orchestern und spielte 2014 mit dem ASKO-Schönberg Ensemble.
Daniël ist auch auf dem Gebiet der Kammermusik sehr aktiv.

 

Seine Debüt-CD mit Werken von Prokofiev und Bartók erschien Herbst 2013 und wurde sehr positiv empfangen. Kommentare aus der Presse:

‚…. Die Transparenz und der Zusammenhang die Pianist Daniël van der Hoeven auf seiner Debüt-CD aufweist, sind hervorragend. … Das Ganze ist für ihn wichtiger als leichte Effekthascherei. Sprudelnde Klänge von einem Fachmann.‘ (Rudolf Nammensma, Leeuwarder Courant)

‚Die Art und Weise in der Daniël an Prokofievs ‚Neunte Sonate‘ herangeht, zeugt von Klasse. In Bartóks „Sonate“ und „Im Freien“ ist die (rhythmische) Präzision fabelhaft. … Kann nicht warten, ihn mal live spielen zu hören!‘ (Maarten-Jan Dongelmans, Gelderlander)

November 2014 erschien seine zweite CD, „Bach & Co“.

Beide CD sind im ‚Shop‘ erhältlich.